Großhandel für gewerbliches Kücheninventar und Gastrobedarf

*** Große Mengen auf Lager und sofort versandbereit ***

  Service: 0228 - 522 69 246

  Kostenloser Versand ab 75 €

  Kauf auf Rechnung

  Sicher einkaufen dank SSL

Eco-Takeouts Behälter, weiß - Suppenbehälter - 470ml

3,90 € *
Nettopreis: 3,28 €
5,51 € * (29,22% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-4 Werktage

  • W031109470
Umweltfreundliche Mehrweg-Speisenverpackung Material: Polypropylen... mehr
Produktinformationen "Eco-Takeouts Behälter, weiß - Suppenbehälter - 470ml"


Umweltfreundliche Mehrweg-Speisenverpackung

  • Material: Polypropylen
  • Spülmaschinenfest
  • stapelbar, stabil
  • Durchmesser: 11,0 cm
  • Höhe: 7,5 cm
  • Inhalt: 470 ml
  • Farbe: weiß
  • Mit Deckel
  • Suppenbehälter / Salatbehälter

Preis pro Stück - Verpackungseinheit 12 Stück

 

Kennzeichnungsmöglichkeiten:

- Kennzeichnung mit Pfandsystem, Zweikreis Mehrwegsystem, Logo im Siebdruckverfahren, schwarz

- Kennzeichnung mit Logo und individueller Beschriftung nach Ihren Vorgaben im Siebdruckverfahren, 4 farbig

 

Preise auf Anfrage.

Weiterführende Links zu "Eco-Takeouts Behälter, weiß - Suppenbehälter - 470ml"
Spülmaschinenfest - Stapelbar - Bisphenolfrei   PP Polypropylen Polypropylen,... mehr

Spülmaschinenfest - Stapelbar - Bisphenolfrei

 

PP Polypropylen

Polypropylen, PP, ist ein thermoplastischer Kunststoff, hergestellt durch Kettenpolymerisation von Propen.

Eigenschaften

Polypropylen ist hart elastisch, unzerbrechlich und semitransparent. Der Kunststoff ist im Temperaturbereich von -40 °C bis +80 °C formbeständig und umweltschonend recycelbar. PP ist in der Profiküche gut einsetzbar, wegen seiner guten Säure-, Salz-, Öl- und Fettbeständigkeit auch zur Aufbewahrung von Speisen. Gegenstände aus PP haben oft eine wachsartige Haptik.

Pflege

PP lässt sich in der Spülmaschine oder von Hand reinigen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Oberfläche nicht zerkratzt wird. Es sollten keine abrasiven Reiniger eingesetzt werden.

Allgemeines

Kunststoffe haben mittlerweile ihren festen Platz in der Großküche gefunden. Insbesondere bei der Lagerung von Lebensmitteln ist die Säure- und Salzbeständigkeit von großem Vorteil.

Kunststoffgeschirre sind leicht und robust und daher ideal im Küchenalltag. Allerdings

müssen sie nach dem Spülgang mit der Hand nachgetrocknet werden, denn die gespeicherte Wärme reicht nicht aus, um das Wasser restlos verdampfen zu lassen.

In der Mikrowelle – besonders bei relativ trockenen und ölhaltigen Lebensmitteln – sollten Kunststoffe mit Bedacht eingesetzt werden. Kunststoffe sind recycelbar. Für den Lebensmittelkontakt zugelassene Kunststoffe werden geprüft und zertifiziert.

Mikrowellengeeignet

Hinweise und Tipps

Wie funktioniert die Mikrowelle?

Geeignete Speisen haben einem hohen Wasseranteil. Und es sind genau diese Wassermoleküle, die durch elektromagnetische Wellen (Mikrowellen, Frequenz 2,455 GHz) in Schwingung versetzt werden. Dabei erhitzen sie sich und geben die Wärme an die Umgebung ab. Die Speisen werden also nicht von außen durch Wärmeübertragung wie beim Topf, sondern von innen erwärmt. Die Eindringtiefe der Mikrowellen beträgt nur wenige Zentimeter. Daher muss die zu erwärmende Speise von Zeit zu Zeit umgerührt werden oder die Erwärmung muss entsprechend langsam erfolgen, damit sich die Wärme ins Innere verteilen kann.

Kunststoffbehälter in der Mikrowelle?

Ja, es gibt Kunststoffe, die für den Gebrauch in der Mikrowelle geeignet sind. Sie sind ausreichend temperaturbeständig, geben auch bei Erwärmung keine toxischen Stoffe ab und werden durch Mikrowellen nicht direkt erwärmt.

Wärmeverteilung

ist das Stichwort, wenn es um den Einsatz von Kunststoffen geht. In der Mikrowelle sollten Kunststoffe vorsichtig eingesetzt werden, weil es durch den intensiven Energieeintrag leicht zu örtlich begrenzten Überhitzungen kommen kann. Besonders bei relativ trockenen und ölhaltigen Lebensmitteln können schnell Temperaturen von weit über 120°C entstehen, die den Kunststoff schädigen können. Typische Beispiele für problematische Anwendungen sind das Erwärmen von nur feuchtem Reis oder Schnitzeln. Relativ unproblematisch sind Anwendungen, bei denen der Kunststoff nicht in Kontakt mit den Speisen kommt, z.B. Abdeckhauben.

Metalle in der Mikrowelle ?

Metalle sind grundsätzlich nicht für den Gebrauch in der Mikrowelle geeignet, weil sie die Ausbreitung der elektromagnetischen Wellen im Gerät stören. Es kann zur Überhitzung und Funkenbildung bis hin zur Zerstörung des Geräts kommen.

Glas in der Mikrowelle?

Glas ist optimal als Geschirr für die Mikrowelle geeignet, wenn es sich um feuerfestes Glas handelt. Die hitzebeständige Eigenschaft wird durch die Beimengung von Silikat erreicht, z. B. Borosilikatglas. Diese Glassorten sind unempfindlich gegen lokale Überhitzungen, absolut geschmacksneutral und gut zu reinigen.

Keramik in der Mikrowelle?

Je nach Art der Keramik kann das Verhalten in der Mikrowelle sehr unterschiedlich sein. Bestimmte Sorten erwärmen sich in der Mikrowelle sehr stark. Je nach Anwendungsfall kann das nützlich sein, z. B. wenn es darum geht Teller vorzuwärmen, es birgt jedoch auch Unfallgefahr, da z. B. Griffe, die normalerweise kalt bleiben, extrem heiß werden. Es ist daher sinnvoll, das Verhalten der Keramik im Einzelfall zu testen.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Eco-Takeouts Behälter, weiß - Suppenbehälter - 470ml"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen